Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Greiz ist die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Greiz. Sie wurde 1990 gegründet. Zur Zeit beträgt die Stärke der Jugendabteilung 9 Kameraden.

Mittlerweile ist die Jugendfeuerwehr aber mehr als nur eine Nachwuchsorganisation der Freiwilligen Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr übernimmt neben anderen Vereinen eine wichtige Rolle in der Jugendarbeit. Kaum ein Verein bietet einem Jugendlichen so viele Entfaltungsmöglichkeiten wie die Jugendfeuerwehr. Hier können Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren gemeinsam das Gefühl der Kameradschaft erleben.

Spielerisch werden die Heranwachsenden an die Materie Feuerwehr herangeführt. Die umfangreiche Technik der Stützpunktfeuerwehr Greiz steht der Jugendfeuerwehr für Ausbildungszwecke zur Verfügung. Aber nicht nur die feuerwehrtechnische Ausbildung, die viele Bereiche der Physik, Chemie und Biologie umfasst und durch geschulte Betreuer vermittelt wird, steht auf unserem jährlichen Dienstplan. Sport und Spiel, Ausflüge, Zeltlager und Wettbewerbe sowie allgemeine Jugendaktivitäten runden das Bild ab.

Eine oft gestellte Frage handelt von der Beteiligung der Jugendlichen an Einsätzen. Kein Mitglied der Jugendfeuerwehr darf an einem Einsatz der richtigen Feuerwehr teilnehmen, denn hierfür wäre ein abgeschlossener Grundlehrgang erforderlich, den die Jugendlichen allerdings erst als Mitglied der Einsatzabteilung absolvieren können. Die Jugendlichen werden für die Arbeit bei der Feuerwehr begeistert, so dass sie im Alter von 16 Jahren und bei entsprechendem Interesse im aktiven Feuerwehrdienst eingesetzt werden können.

Häufig gestellte Fragen

Wie sieht ein Treffen der Jugendfeuerwehr aus?
Die Jugendlichen treffen sich alle 14 Tage mittwochs um 16.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Greiz (Weberstraße 17). Während den Schulferien in Thüringen finden keine Übungsdienste statt. Der Ausbilder hat sich zu dieser Zeit bereits auf den anstehenden Übungsdienst vorbereitet. Im Allgemeinen wird das Wissen nach dem Prinzip „hören-sehen-selbermachen“ vermittelt. Unsere Ausbilder erklären dazu zunächst das Themengebiet mit PowerPoint-Präsentationen, denn die Inhalte der feuertechnischen Ausbildungen umfassen neben dem Wasserspritzen auch theoretische Grundlagen. Nur wer Grundkenntnisse in den verschiedensten Bereichen hat, versteht, warum und wie ein Hebel oder ein Flaschenzug funktioniert, Feuer brennt oder Wasser löscht. Natürlich ist vor allem das “Selbermachen” ein wesentlicher Ausbildungsinhalt, denn probieren geht über studieren.

Wer kann Mitglied werden?
In die Jugendfeuerwehr können Jungen und Mädchen im Alter von 6-16 Jahren eintreten.

Wie wird man Mitglied?
Vor der Anmeldung können die Jugendlichen unsere Tätigkeit in Ruhe kennenlernen und sich dann entscheiden, ob sie bei uns Mitglied werden wollen oder nicht. Die Übungsdienste können sich die Heranwachsenden also erst einmal angeschaut werden. Sollte dann das Interesse an einer Mitgliedschaft bestehen, erhalten die Jugendlichen ein Aufnahmeformular, dass sie zu Hause ausfüllen und beim nächsten Dienst mitbringen können.

Sind die Jugendlichen versichert?
Bei uns wird großen Wert auf die Einhaltung der UVV (Unfallverhütungsvorschriften) gelegt, um Unfälle im Vorfeld zu vermeiden. Die Jugendlichen tragen bei Übungen eine persönliche Schutzausrüstung, die gemäß der Bekleidungsrichtlinie der Deutschen Jugendfeuerwehr unter anderem aus Handschuhen und Helm besteht. Außerdem sind alle Feuerwehrfahrzeuge mit Sicherheitsgurten ausgestattet.
Trotz aller Vorsicht kann, wie in jedem Verein, auch mal etwas passieren. Deshalb ist es gut zu wissen, dass der Versicherungsschutz für die Jugendlichen während der Jugendfeuerwehrveranstaltungen, sowie auf dem direkten Weg von der Wohnung zum Gerätehaus und wieder zurück durch die Unfallkasse Thüringen besteht. Das ist vergleichbar mit der Versicherung während des Schulbesuches.

Wie viel kostet die Mitgliedschaft?
Die Mitgliedschaft bei uns ist kostenlos.
Die notwendige Kleidung wird den Jugendlichen während ihrer Tätigkeit in der Jugendfeuerwehr kostenlos zur Verfügung gestellt und muss beim Austritt (z. B. beim Wechsel in die Einsatzabteilung) wieder abgegeben werden.
Lediglich für die Teilnahme an Ausflügen, wie z.B. dem alljährlichen Zeltlager, entstehen geringe Kosten.

Woraus besteht die Kleidung?
Mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr erhalten alle Jugendliche die notwendige Kleidung kostenlos zur Verfügung gestellt. Diese besteht aus einer Blousonjacke, einer Latzhose, einem Jugendfeuerwehr-Schutzhelm und Schutzhandschuhen gemäß der Bekleidungsrichtlinie der Deutschen Jugendfeuerwehr. Des Weiteren erhalten die Jugendlichen ein T-Shirt, Sweatshirt und ein Baseballcap mit Aufschrift. Die Bekleidung verbleibt außerhalb der Übungsdienste im Feuerwehrgerätehaus.