Weihnachtsfeier/Jahresabschluss Jfw Greiz

Die Jugendfeuerwehr der EA der StpFw Greiz hat am 22.11.2017 das Ausbildungsjahr mit ihrem letzten Dienst und anschließender Weihnachtsfeier beendet. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns bei der Ausbildung und den Aktivitäten unterstützten.

 

Einsatzübung am Unteren Schloss

Am Freitag, den 23.06.2017 führte die Freiwillige Feuerwehr Greiz im Rahmen des Ausbildungsplanes 2017 eine Einsatzübung im Unteren Schloss der Stadt Greiz durch. Dieses Objekt zählt aufgrund der Größe und der unbezahlbaren Werte der Räume zu den Schwerpunktobjekten im Ausrückebereich der Feuerwehr.

Beteiligt an der Einsatzübung waren die Stützpunktfeuerwehr Greiz und die Ortsteilfeuerwehr Greiz-Obergrochlitz. In Vorbereitung der Einsatzübung wurde gemeinsam dem Leiter des Museums des Unteren Schlosses, Herrn Koch, eine Ortsbegehung durchgeführt, um das zu simulierende Schadenszenario abzustimmen. Wir haben uns entschieden einen Raum im Dachgeschoss mit Kunstnebel zu verrauchen. Es sollte ein Brand in diesem Raum mit einer vermissten Person als Übungssituation dargestellt werden. Hierbei wurde Wert auf den schnellen Aufbau der Löschwasserversorgung von der Weißen Elster aus, welche sich in ca. 70m Entfernung vom Objekt befindet, gelegt. Diese Aufgabe wurde durch den entsprechenden Einsatzbefehl der Feuerwehr Greiz-Obergrochlitz übertragen. Weiterhin waren die Durchführung der Personenrettung und die Brandbekämpfung Kernelemente der Einsatzübung. Die Kameradinnen und Kameraden sollten sich im Zusammenhang mit der Einsatzübung über die Gebäudestrukturen informieren. Weiterhin wurden Grundelemente der Arbeit bei einem Brandeinsatz trainiert und gefestigt. Die Arbeiten im Objekt wurden unter Atemschutz durchgeführt. Die Löschwasserversorgung wurde bis ins Dachgeschoss zum simulierten Brandherd aufgebaut. Wasser wurde nur bis zum Verteiler gefördert, um die Gefahr von Wasserschäden während der Übung im Objekt zu vermeiden.

Die Übung hat gezeigt, dass regelmäßige Begehungen im Rahmen von OTS (Operativ-taktisches Studien) oder durch Einsatzübungen besonders in Schwerpunktobjekten von großer Bedeutung sind, da nur hierbei Schwachstellen und Fehler erkannt werden um diese bei eventuellen richtigen Einsätzen zu vermeiden. Wir führen unsere Übungen nach dem Grundsatz durch, dass die gemachten Fehler im Anschluss genau analysiert werden, um dann die entsprechenden Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Im Einsatz dürfen die Fehler nicht auftreten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle beim Team der Museumsverwaltung der Stadt Greiz für die Unterstützung und Mitwirkung besonders beim Leiter Herrn Koch und seinem Mitarbeiter Herrn Meier. Ebenso danken wir Matthias Klinner für das Fotografieren und Bereitstellen der Bilder.

Bei der Einsatzübung waren 29 Kameradinnen und Kameraden beteiligt. Folgende Fahrzeuge kamen zum Einsatz: Einsatzleitwagen (ELW 1), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), Drehleiterfahrzeug (DLK 23/12), Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W)

 

Tag der offenen Tür 2017

 

Tagesausbildung bei der FFW Cossengrün 2017

Am Samstag, dem 20. Mai 2017, fand unsere alljährliche Tagesausbildung gemeinsam mit den Ortsteilfeuerwehren statt. Dieses Jahr waren wir dazu in Cossengrün eingeladen.

An insgesamt fünf Stationen absolvierten die Teilnehmer feuerwehrtechnische und -taktische Inhalte. So wurde die Personenrettung aus Schächten trainiert, Kenntnisse über Stiche und Bunde aufgefrischt, das Aufstellen von tragbaren Leitern geübt, das Auffangen und Abpumpen von gefährlichen Flüssigkeiten im Rahmen einer Einführung in den Bereich Gefahrgut demonstriert und der korrekte Umgang mit tragbaren Pumpen thematisiert.
Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer um zahlreiche Erfahrungen reicher und die Ausbilder konnten ein positives Fazit ziehen.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Feuerwehr Cossengrün für die sehr gute Organisation – insbesondere für die hervorragende Pausenverpflegung – und natürlich auch allen beteiligten Wehren sowie den Kameradinnen und Kameraden für das zahlreiche Erscheinen.

Wir sind sehr gespannt, welche Feuerwehr im nächsten Jahr den Ausbildungstag austragen wird und was sie sich besonderes einfallen lässt.

 

Neues Mannschaftstransportfahrzeug

Mit einem Handschlag wurde am Donnerstag, dem 4. Mai, das neue Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) vom Bürgermeister der Stadt Greiz an die Einsatzabteilung übergeben und offiziell in Dienst gestellt. Das Fahrzeug hat sechs Sitzplätze und bietet darüber hinaus auf der großzügigen Ladefläche zusätzlichen Platz. Es ist damit nicht nur für die Beförderung nachrückender Einsatzkräfte geeignet, sondern dient auch dazu, entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Einsatzes geeignete Geräte und Materialen zu transportieren. Insbesondere schwierig zugängliche Einsatzstellen können mit dem allradgetriebenen Dieselfahrzeug vom Typ VW T6 besser erreicht werden.

Alle Informationen auf einen Blick:

  • Funkrufname: Florian Greiz 19/2
  • Hersteller: Volkswagen
  • Typ: Transporter/Pritsche
  • Leistung: 150 PS
  • Doppelkabine mit Pritsche und Spriegel
  • 6 Sitzplätze
  • Allrad
  • Ausbau Sondereinrichtungen: Firma Warmuth

 

Neue Webseite

Freundlich, übersichtlich und modern: Seit heute erstrahlt unsere Webseite in einem neuen Aussehen.

Der alte Internetauftritt kann nach mittlerweile 7 Jahren und über 200.000 Aufrufen in den wohl verdienten Ruhestand gehen. Durch eine neue Struktur und das moderne Design wollen wir Sie schneller und umfassender über unsere Arbeit informieren.

Neben den üblichen Einsatzberichten und aktuellen Meldungen werden wir verstärkt Bürgerinformationen auf unserer Webseite präsentieren. Aber auch die Vorstellung unserer Technik und der Jugendfeuerwehr sind weiterhin feste Bestandteile unserer Webseite. Neben optischen Veränderungen wurden im Zuge der Umstellung viele Inhalte umfassend überarbeitet und die Webseite um nützliche Funktionen ergänzt.

Noch ist nicht alles Geplante vollständig realisiert. Wir werden die Webseite in den kommenden Tagen weiterhin Stück für Stück ausbauen und auch in Zukunft aktuell halten. Die nächsten Funktionen sind bereits in Arbeit. Es lohnt sich also, regemäßig vorbeizuschauen.